Dr. Verena Späthe
Dr. Verena Späthe

Leichte Sprache - wofür?

Viele Menschen verstehen die schwere Sprache nicht.

 

Schwere Sprache benutzt schwere Wörter.

Schwere Sprache benutzt viele lange Sätze.

Schwere Sprache ist schlecht zu lesen.

Leichte Sprache verstehen alle besser.

 

Leichte Sprache verstehen alle Menschen.

Leichte Sprache hilft vielen Menschen.

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.
  • Menschen mit der Krankheit Demenz.
  • Menschen, die nicht gut Deutsch sprechen.
  • Menschen, die nicht so gut lesen können.

Alle Menschen sollen sich informieren.

 

Alle Menschen sollen meine Arbeit kennen lernen.

 

Alle Menschen sollen meine Internet-Seite lesen.

Alle Menschen sollen meine Internet-Seite verstehen.

Manche Menschen können nicht hören.

Diese Menschen brauchen noch eine andere Sprache.

Diese Sprache heißt Gebärden-Sprache.

Gebärden-Sprache ist ohne Ton. Gebärden-Sprache geht mit den Fingern und Händen, mit Armen und Gesicht.

 

Im Fernsehen gibt es Sendungen mit Gebärden-Sprache.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat Sendungen mit Gebärden-Sprache. Sendungen mit Gebärden-Sprache gibt es in der MDR-Mediathek.hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD-Wahlkreisbüro